Die AfD-Fraktion im Koblenzer Stadtrat hat den Antrag gestellt, auf dem Koblenzer Hauptfriedhof, in der Nähe des „Pulverturms“, eine Gedenktafel für den ermordeten Koblenzer Bürger Gerd Michael Straten anzubringen. Der Mord und insbesondere die Tatumstände machten viele Bürger betroffen. Aufgrund der überaus großen Anteilnahme kam es am  4. Mai zu einer öffentlichen Trauerfeier in der Trauerhalle des Friedhofs Koblenz-Lützel. Mit der Tafel soll neben Straten inbesondere der alltäglichen Gewalt gegen Obdachlose gedacht werden.

Dazu Rolf Pontius, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Stadtrat Koblenz: „Die Ermordung Gerd Michael Stratens schockierte die gesamte Region und erfuhr auch bundesweit eine enorme Aufmerksamkeit. Straten führte über zehn Jahre als Selbstständiger ein Kunstgeschäft. Bis zuletzt hatte er die Hoffnung, eines Tages wieder ein Leben in geordneten Verhältnissen führen zu können.“

Pontius weiter: „Aufgrund dieser großen Anteilnahme hat die AfD-Fraktion den Antrag in den Stadtrat eingebracht, mit einer Gedenktafel der Ermordung Gerd Michael Stratens und im Besonderen der alltäglichen Gewalt gegen Obdachlose zu gedenken.“

 
054032
HeuteHeute7
GesternGestern28
Diese WocheDiese Woche67
Diesen MonatDiesen Monat457
IP 52.90.59.110
Mitglieder online 0
Besucher online 18
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok